Tag 13 - sonnige Gruppenturniere

8.30 Uhr: die ersten Sonnenstrahlen klettern über die Gastlosen und kündigen einen heißen Tag an - das Lager erwacht.

 

Bevor die Gruppen in den drei Spielen, Dopsball, Fridhof (Frisbee in den Hof) und dem neunen FyuwFyuw, gegeneinander antraten, gab es schmaggofatzo Müsli und Nutellastulle zum Frühstück.

 

Mit ausreichend Getränken, Mützen und Sonnencreme ausgestattet, ging es auf den Sportplatz um die ersten Spiele anzutreten.

Bei Dopsball müssen die Kinder versuchen den Ball durch Aufprallen im eigenen Feld, so ins gegnerische Feld zu spielen, dass er nicht gefangen werden kann. Erschwert wird das Ganze durch einen Sichtschutz zwischen den beiden Teams. Bei diesem Spiel können auch die Jüngeren zeigen, wie gut sie fangen und dopsen können.

Das neue Spiel bei dem zweiten Teil der Gruppenturiniere heißt FyewFyew und hat gewisse Gemeinsamkeiten mit Quidditch von Harry Potter. Die Teams erzielen einen Punkt, wenn der raketenartige Ball durch den mit Flatterband markierten Bereich des Tores fliegt und vom eigenen Team gefangen wird. Außerdem gibt es keine feste Zuteilung der Seiten und beide Tore können zum punkten genutzt werden. Daher ist das Spiel schnell zu drehen und bleibt bis zum Schluss für alle spannend.

Der klassiker Fridhof war auch dieses Jahr wieder Teil der Gruppenturniere, bei welchem mit einer Frisbee gespielt wird. Jedes Team verteidigt zwei Tore und kann umgekehrt bei zwei Toren punkten. Deshalb ist immer Bewegung im Spiel und alle kommen voll zum Einsatz.

 

Diesen heißen und sportlichen Tag haben wir nach dem Abendessen mit einem Impuls ausklingen lassen, bei welchem die Gruppen sich mit dem Thema "Was mir im Leben wichtig ist" befassten und die Bedeutung von Gemeinschaft, Werten und Zusammenhalt reflektierten, um so den Tag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KjG Stupferich